IREB Certified Professional for Requirements Engineering (Foundation Level)

Die Grundlagen des Requirements Engineering kennen und damit den Erfolg des Projekts maßgeblich beeinflussen.

Für wen ist dieser Kurs?

Dieses Seminar richtet sich an Anforderungsmanager und Systemanalytiker, Fach- und Domänenexperten, Berater, Entwickler, Tester sowie Projektmanager und -leiter.

Was haben Sie davon?

Sie absolvieren mit diesem Kurs ein weltweit anerkanntes, standardisiertes Aus- und Weiterbildungsprogramm. Sie erlernen das Basiswissen des Requirements Engineerings aus praktischer Sicht. Nach Abschluss des Seminars kennen Sie die notwendigen Methoden zur strukturierten Ermittlung, Dokumentation, Abstimmung und Verwaltung von Anforderungen. Ebenso sind Sie dazu befähigt, die entsprechenden Anforderungen über den gesamten Software-Lebenszyklus zu steuern.

Seminarinhalte

Grundlagen: Motivation und Bedeutung, Kommunikationstheorie, Arten von Anforderungen
System und Systemkontext
Ermittlung von Anforderungen:
Anforderungsquellen, Anforderungskategorien
Ermittlungstechniken: Dokumentation von Anforderungen, Gestaltung und Strukturierung, Dokumentationsarten, Qualitätskriterien und Glossare
Natürlichsprachige Dokumentation: Sprachliche Effekte, Satzschablonen
Modellbasierte Dokumentation: Zielmodelle, Modelle der Strukturperspektive, Modelle der Funktionsperspektive, Modelle der Verhaltensperspektive
Prüfung und Abstimmung: Qualitätsaspekte, Techniken der Prüfung, Konfliktlösung
Verwaltung von Anforderungen: Attribute, Sichten und Priorisierung, Verfolgbarkeit und Versionierung, Anforderungsänderungen
Werkzeugunterstützung
Praktische Übungen

Und darüber hinaus?

Zum Abschluss des Seminars haben Sie die Möglichkeit, die Prüfung zum IREB Certified Professional for Requirements Engineering abzulegen und ein entsprechendes Zertifikat (Prüfungsgebühr: 250 €) zu erlangen. Alle Teilnehmer erhalten das Buch »Basiswissen Requirements Engineering« von Klaus Pohl und Chris Rupp.

Seminare anzeigen